/ fructa
space
/


2018

Simon Baumgart
3 Seconds




Eröffnung: Freitag, 22.06.2018, 18 Uhr
Ausstellung: 23.06. – 6.07.2018


Man geht davon aus, dass die Gegenwart für die menschliche Wahrnehmung zwei bis drei Sekunden andauert. Innerhalb dieses Zeitintervalls integriert das Bewusstsein alle Reize zu einer subjektiven Einheit, einem Moment. Innenzeit und Außenzeit werden gewissermaßen synchronisiert. Diese Segmentierung ermöglicht eine Strukturierung und somit die Interaktion mit unserer Umwelt, dem Umgebungsgeschehen. Vergangenheit und Gegenwart, Wahrnehmung und Erinnerung überlappen sich. Die Präsenz ist die gleichzeitige Anwesenheit und bewusst wahrgenommene, vergängliche, Gegenwärtigkeit.

Simon Baumgart widmet sich in seiner künstlerischen Praxis den Polaritäten von Permanenz und Ephemerität, körperlicher Gegenwart und Vergänglichkeit. In bildhauerisch-plastischen Prozessen schichtet er Materialien, Oberflächen und Strukturebenen. Dabei spielt er mit Ambivalenzen und schafft zeitliche und räumliche Beziehungen. Er nutzt unterschiedliche Medien und seinen eigenen Körper, um Gefüge zu schaffen, in denen Fragestellungen zu Korporalität, medienspezifischen Spuren und individuellen Unzulänglichkeiten in Beziehung gesetzt werden. Seine Medien sind Methoden der Aufzeichnung im erweiterten Sinn.

In der Ausstellung präsentiert Simon Baumgart Videos, Papierarbeiten und eine raumgreifende, speziell für den Ausstellungsraum konzipierte Installation.
















5/5